JuLit - Themen 2001

Heft 4: Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2001

Fokus

DORIS BREITMOSER: Buch-Marathon. Über die Preisverleihung.

FRANZ LETTNER: "Ich kämpfe und lerne die Trauer von Verlierern." Laudatio für den Sonderpreisträger Peter Härtling

BERNHARD RANK: Härtling für Große. Eine Einladung, über die Kinderliteratur hinauszublicken

MANFRED JAHNKE: Bühnenreif. Peter Härtling und das Kindertheater

RENATE RAECKE: Immer kleiner, immer feiner! Deutscher Jugendliteraturpreis für Jutta Bauer

CHRISTOPH SCHMITZ: Eine exzessive Autorin. Jutta Richter siegt in der Sparte Kinderbuch

ROBERT ELSTNER: Deftig und direkt. Bestes Jugendbuch von Richard Van Camp

JOCHEN WEBER: Stille Sonnenfresser. Susanne Paulsen erhält den Sachbuch-Preis

INGE SAUER: Bilder erzählen Geschichten. Die nominierten Bilderbücher und ihre Bildsprache

Forum

KRISTIN WARDETZKY: Kinder brauchen Geschichten. Die Stimme des Erzählers in der Kinderliteratur

MAREIKE JENDIS: Verkannt. Zum zweifelhaften Schicksal von Tove Janssons Mumin-Büchern in Deutschland

ASTRID SURMATZ: Rezension: "Astrid Lindgren. Ein Lebensbild"

Arbeitskreis aktuell

CHRISTINA TÜSCHEN: Erfundene Geschichten erzählen es richtig. Praxisseminar zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises

Internationales

RENATE RAECKE: Erntezeit in Bratislava. Über die Biennale der Illustrationen



Einzelpreis: 9,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

bestellen
zurück zur Liste