Deutscher Jugendliteraturpreis

Der Deutsche Jugendliteraturpreis will die Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur fördern, das öffentliche Interesse an ihr wach halten und zur Diskussion herausfordern. Ziel des Preises ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und  Orientierungshilfe bei einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten. Ausgezeichnet werden herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Von Anfang an war der Deutsche Jugendliteraturpreis ein internationaler Preis: Eingereicht werden können neben deutschsprachigen Kinder- und Jugendbüchern genauso Titel fremdsprachiger Autoren – soweit sie ins Deutsche übersetzt wurden. Seit 1956 wird der Deutsche Jugendliteraturpreis jährlich verliehen. Stifter ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Preis wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes finanziert. Die Organisation von Preisfindung und Preisbekanntgabe liegt beim Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.

  Informationen zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 und zu den amtierenden Jurys finden Sie im Rahmen des Internetauftritts zum Deutschen Jugendliteraturpreis.
     
  Seit 1956 wird der Deutsche Jugendliteraturpreis jährlich verliehen. In den 60 Jahren seines Bestehens wurden rund 3.000 Bücher mit dem Preis gewürdigt - sei es als Preisträger, auf der Auswahl- und später Nominierungsliste oder im Rahmen des Sonderpreises zu einem Gesamtwerk. 
Dieser Bücherschatz wurde in einer Datenbank erschlossen, die Sie zur Online-Recherche nutzen können.
weiter
     
  Die Ausschreibung zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 finden Sie hier.